Fußball England
Hochspannung vor dem Gipfeltreffen der "Fab Four"

Der 17. Spieltag der englischen Premier League hat es wahrlich in sich. Am Sonntag trifft zunächst der FC Liverpool auf Manchester United, ehe im Anschluss das Londoner Stadtderby zwischen Arsenal und Chelsea folgt.

Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk wartet an diesem Wochenende auf die Fans der englischen Premier League. Am "Super Sunday" trifft zunächst der FC Liverpool auf seinen Erzrivalen Manchester United, ehe am Nachmittag das Londoner Stadtderby zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea auf dem Programm steht. Die vier Klubs, die allesamt das Achtelfinale der Champions League erreicht haben, belegen auch in der Tabelle die Plätze eins bis vier.

"Pool" braucht drei Punkte

Eröffnet wird das Fernduell der "Fab Four" ab 14.30 Uhr in der Beatles-Stadt Liverpool. Wenn die "Reds" an der heimischen Anfield Road ihren Nachbarn aus Manchester erwarten, steht für die Hausherren bereits viel auf dem Spiel: Eine Niederlage, und der Rückstand des Tabellen-Vierten auf "Manu" wächst auf neun Punkte an. Der Traum von der ersten Meisterschaft seit 1990 könnte wieder einmal früh platzen.

Am vergangenen Dienstag immerhin verbuchte Liverpool ein beeindruckendes 4:0 bei Olympique Marseille - eine "nahezu perfekte" Vorstellung, wie auch Teammanager Rafael Benitez befand. Sein Gegenüber Alex Ferguson baut da lieber auf die Statistik. In den vergangenen fünf Jahren siegte Manchester vier Mal in der Festung Anfield Road und spielte einmal remis.

Cech: "Diese Wochen können viel ändern"

Ebenfalls beeindruckend ist die Bilanz des FC Chelsea beim FC Arsenal: Die letzte Auswärtsniederlage datiert bereits vom Oktober 2003. Diese Serie festhalten will Torhüter Petr Cech, der unter der Woche beim 0:0 gegen Valencia nach mehrwöchiger Pause sein Comeback gab. "Ich erinnere mich noch an mein erstes Jahr bei Chelsea", bemühte der Tscheche die Vergangenheit: "Wir lagen kurz vor Weihnachten fünf Punkte hinter Arsenal. Dann haben wir gegen sie 2:2 gespielt, und zu Beginn des neuen Jahres lagen wir plötzlich fünf Punkte vorne. Diese Wochen können viel ändern."

Tabellenführer Arsenal, aktuell mit drei Zählern Vorsprung auf den Dritten Chelsea, baut derweil auf seine Offensive. Auch ohne Thierry Henry hat die Elf von Arsene Wenger in jedem Ligaspiel getroffen und stellt mit 33 Treffern den besten Angriff der Premier League. Sechs davon gehen auf das Konto von Cesc Fabregas. Kein Wunder also, dass Arsenal auf eine Rückkehr des angeschlagenen Spaniers hofft.

Der Spieltag in der Übersicht:

Birmingham City - FC Reading, Derby County - FC Middlesbrough, Manchester City - Bolton Wanderers, FC Portsmouth - Tottenham Hotspur, FC Sunderland - Aston Villa, West Ham United - FC Everton, Wigan Athletic - Blackburn Rovers (alle heute, 16.00 Uhr), FC Fulham - Newcastle United (18.15 Uhr), FC Liverpool - Manchester United (Sonntag, 14.30 Uhr), FC Arsenal - FC Chelsea (17.00 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%