Fußball England
Huth wechselt zum FC Middlesbrough

Robert Huth wechselt nun doch vom FC Chelsea zum englischen Premier-League-Club FC Middlesbrough. Der deutsche Nationalspieler unterschrieb beim Uefa-Cup-Finalisten einen fünf-Jahres-Vertrag.

Nationalspieler Robert Huth wechselt jetzt doch vom englischen Meister FC Chelsea zum Premier-League-Konkurrenten FC Middlesbrough. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, hat der 21 Jahre alte Abwehrspieler einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Der Uefa-Cup-Finalist überweist für den gebürtigen Berliner eine Ablösesumme in Höhe von 8,9 Mill. Euro an Chelsea.

Voraussetzung für den Wechsel im zweiten Anlauf war ein erfolgreicher Medizin-Check. Eine erste Untersuchung bei Middlesbrough im Juli hatte Huth wegen einer Knöchelverletzung nicht bestanden. Danach hatten sich auch Newcastle United und die Blackburn Rovers um den Abwehr-Hünen bemüht, dessen Vertrag bei Chelsea noch bis 2008 datiert war.

Neben Huth hat Middlesbrough auch noch den englischen Nationalspieler Jonathan Woodgate für ein Jahr unter Vertrag genommen. Der 26-Jährige, der in den letzten beiden Spielzeiten große Verletzungsprobleme hatte, kommt auf Leihbasis vom spanischen Rekordmeister Real Madrid. Von Charlton Athletic verplichtete "Boro" zudem Mittelfeldmann Jason Euell.

Abwehrduo Huth und Woodgate kommt

Die beiden Nationalspieler Huth und Woodgate sollen der Abwehr des Premier-League-Klubs neuen Halt geben. Am Wochenende hatte es eine 0:4-Heimpleite gegen den FC Portsmouth gegeben, mit acht Gegentreffern in den ersten drei Saisonspielen hat "Boro" bislang die löchrigste Defensive der Liga.

"Wir haben zwei Nationalverteidiger geholt. Das ist für den Klub ein bemerkenswerter Coup und gibt jedem im Verein einen großen Schub", sagte Trainer Gareth Southgate. "Beide Spieler haben das Gefühl, dass sie etwas beweisen müssen. Und das Großartige ist, dass sie das in Middlesbrough tun wollen."

Huth wechselte bereits 2001 von Union Berlin zum FC Chelsea und feierte dort am letzten Spieltag der Saison 2001/2 002 sein Debüt in der Premier League. In den letzten beiden Jahren wurde er mit den "Blues" jeweils englischer Meister, schaffte im Star-Ensemble von Öl-Milliardär Roman Abramowistch aber nie den Durchbruch zum Stammspieler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%