Fußball England
Klinsmanns Korb für Chelsea der Familie wegen

Jürgen Klinsmanns Entscheidung gegen den Trainer-Job beim FC Chelsea war eine Entscheidung für die Familie: "Das gab den Ausschlag dafür, dass ich mich gegen einen der größten Jobs im Fußball entschieden habe."

Jürgen Klinsmanns Entscheidung gegen den Trainer-Job beim FC Chelsea war eine Entscheidung für die Familie. Dies erklärte der frühere Bundestrainer dem Mirror. "Die Familie hat den Ausschlag dafür gegeben, dass ich mich gegen einen der größten Jobs im Fußball entschieden habe", sagte der 42-Jährige, der nach der WM 2006 das Amt des Bundestrainer an seinen Assistenten Joachim Löw übergeben hatte.

"Für mich persönlich wäre es kein großes Problem gewesen, nach Europa zurückzugehen. Aber für meine Familie wäre es nicht gut gewesen. Es hätte ständige Aufmerksamkeit und Druck durch die Medien gegeben. Das wollte ich ihnen nicht antun", sagte Klinsmann.

Dabei habe er vor allem auf seine Kinder geachtet, erklärte der Weltmeister von 1990, der in Huntington Beach in den USA lebt. "Ich möchte, dass meine Kinder in einem Umfeld aufwachsen, in dem sie in Ruhe gelassen werden und die Vergangenheit und der Name ihres Vater ihnen nicht im Weg stehen", erklärte Klinsmann.

Chelsea-Boss Roman Abramowitsch hatte den früheren Weltklasse-Stürmer offenbar als Nachfolger des immer noch im Amt befindlichen Portugiesen Jose Mourinho vorgesehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%