Fußball England
Kuijt schießt "Reds" zum Derbysieg gegen Everton

Am zehnten Spieltag der englischen Premier League hat Rekordmeister FC Liverpool einen 2:1 (0:1)-Erfolg gegen den FC Everton gefeiert. Matchwinner für die "Reds" war der Niederländer Dirk Kuijt, der doppelt traf.

Ohne den zum Torhüter Nummer drei degradierten Jens Lehmann hat der FC Arsenal aus London die Tabellenführung in der englischen Premier League erfolgreich verteidigt. Die "Gunners" kamen beim 2:0 (0:0) gegen die Bolton Wanderers zum achten Sieg im neunten Spiel und weisen nun 25 Punkte auf.

Die gesamte Arsenal-Kokurrenz kam aber ebenfalls zu Erfolgen: So gewann Meister Manchester United (25) mit 4:1 (3:1) bei Aston Villa, Stadtrivale City (22) mit dem früheren deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann siegte gegen Birmingham City 1:0 (1:0), Rekordmeister FC Liverpoool (19) hielt sich mit einem 2:1 (0:1)-Sieg im 206. Merseyside-Derby beim FC Everton schadlos. Ex-Meister und Pokalsieger FC Chelsea (18), der am Mittwoch in der Champions League Schalke 04 erwartet, gewann beim FC Middlesbrough 2:0 (1:0).

Wie von Teammanager Arsene Wenger angekündigt blieb für Lehmann nur ein Platz auf der Tribüne. Manuel Almunia, sein Nachfolger im Arsenal-Tor, blieb dabei ohne Gegentreffer. Die Londoner Tore erzielten Kolo Toure (67.) und der Ex-Dortmunder Tomas Rosicky (80.).

Liverpool hatte den Sieg in einem turbulenten Stadtduell beim FC Everton dem niederländische Nationalstürmer Dirk Kuijt zu verdanken, der mit zwei Elfmetertoren (54. und 90.) zum Matchwinner avancierte.

Kuijt gelingt die Wende

Dabei wähnten sich vor 40 000 Zuschauern im Goodison Park die Gastgeber nach einem Eigentor von Liverpool-Verteidiger Sami Hyypiä (38.) schon auf der Siegerstraße. Doch im zweiten Durchgang sorgte Kuijt noch für die Wende. Vor den beiden Elfmetern sahen zudem die Everton-Spieler Tony Hibbert (53.) und Phil Neville (90.) die Rote Karte. Everton verpasste durch die Niederlage mit weiter 13 Punkten den Anschluss zur Spitzengruppe.

Drei Tage nach seiner tragischen Vorstellung im EM-Qualifikationsspiel in Russland (1:2) avancierte Wayne Rooney zum Matchwinner bei Manu. Der Stürmerstar erzielte zwei Treffer (36. und 44.). Zudem trafen Rio Ferdinand (45.) und Ryan Giggs (75. ) für den Meister, Aston Villa war durch Gabriel Agbonlahor (13.) in Führung gegangen.

In Manchester erzielte Blumen Elano das Tor des Tages (37.), womit das Team von Sven-Göran Eriksson zum 7. Saisonsieg kam. Bei Chelsea zeichneten sich Didier Drogba (8.) und Alex (56.) als Torschützen aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%