Fußball England
Lehmann-Klub setzt Wigans Siegesserie ein Ende

Am 13. Spieltag der Premier League hat der Sensations-Zweite Wigan Athletic nach sechs Siegen in Serie verloren. Gegen Arsenal London gab es eine 2:3-Heimniederlage. Spitzenreiter Chelsea setzt sich derweil ab.

Mit sechs Siegen in Serie hat sich Aufsteiger Wigan Athletic sensationell auf den zweiten Tabellenplatz der englischen Premier League vorgearbeitet, am 13. Spieltag ist die Serie zu Ende gegangen. Arsenal London mit Nationaltorhüter Jens Lehmann siegte bei Wigan mit 3:2 (3:2) und steht somit vorläufig auf dem vierten Rang. An der Tabellenspitze zieht der FC Chelsea nach einem ungefährdeten 3:0 (0:0) gegen Newcastle United weiter einsam seine Kreise. Der Klub des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch hat nun ein Neun-Punkte-Polster auf Wigan.

Hinter dem Überraschungsteam schob sich Manchester United ungeachtet der Missklänge durch den sofortigen Abschied der einstigen Leitfigur Roy Keane mit einem 3:1 (1:0) bei Charlton Athletic zunächst auf Rang drei vor. Allerdings können sich die Bolton Wanderers am Sonntag im Falle eines Sieges bei Birmingham City auf den zweiten Platz verbessern.

Henry entzaubert Wigans Abwehr

Arsenal ging durch den niederländischen Nationalspieler Robin van Persie (11.) und den französischen Superstürmer Thierry Henry (21.) schnell in Führung. Doch die "Underdogs" aus der 85 000-Einwohner-Stadt in der Nähe von Manchester ließen sich nicht abschütteln. Henry Camara traf zum 1:2 (28.), ehe Henry mit einem herrlichen Freistoß zu seinem siebten Saisontor (41.) wieder für den alten Abstand sorgte. Kurz vor der Pause konnte Jimmy Bullard noch für die Gastgeber verkürzen (45.), bevor die zweite Hälfte nicht mehr so turbulent wie der erste Durchgang verlief und torlos blieb.

Umgekehrt war der Spielablauf bei Chelseas Erfolg. Das Team des deutschen Nationalspielers Robert Huth drehte erst nach dem Seitenwechsel auf und fuhr durch die Treffer von Joe Cole (47.), Hernan Crespo (51.) und Damian Duff (90.) ihren elften Erfolg im 13. Punktspiel ein. Chelseas Mittelfeld-Star Frank Lampard stellte in der Begegnung durch sein 149. Premier-League-Spiel in Folge den Rekord von Manchester Citys Torwart David James ein.

Liverpool auf dem Vormarsch

Champions-League-Gewinner FC Liverpool pirscht sich derweil weiter ans obere Tabellenviertel heran. Die "Reds" von Nationalspieler Dietmar Hamann rückten durch den 3:0-Erfolg gegen den FC Portsmouth auf den achten Rang vor.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%