Fußball England
Liverpool holt sich Tabellenführung von Chelsea

Durch das 0:1 gegen den FC Liverpool hat der FC Chelsea die Tabellenführung der Premier League eingebüßt. Für die "Blues" war es die erste Heimniederlage seit viereinhalb Jahren.

Für den FC Chelsea ist eine beeindruckende Serie zu Ende gegangen: Im Top-Spiel gegen den FC Liverpool mussten die Londoner die erste Heimniederlage seit viereinhalb Jahren hinnehmen und haben dadurch auch noch die Tabellenspitze der englischen Premier League an die "Reds" verloren. Ohne den verletzten Michael Ballack unterlagen die "Blues" nach einer schwachen Leistung 0:1 (0:1). Chelsea war nach dem 0:1 gegen den FC Arsenal am 21. Februar 2004 in 86 Heimspielen an der Stamford Bridge ungeschlagen geblieben.

Das Tor des Tages für die Gäste erzielte der spanische Europameister Xabi Alonso, dessen Schuss von der Strafraumgrenze der Portugiese Jose Bosingwa in der zehnten Minute unhaltbar für Chelseas Torwart Petr Chech abfälschte. Danach rannte Chelsea zumeist kopflos gegen das Abwehrbollwerk des Rekordmeisters an.

Der Portugiese Deco (37.) hatte mit seinem Flachschuss knapp neben das Tor vor der Pause noch die beste Chance für die Mannschaft von Teammanager Luiz Felipe Scolari. In der zweiten Halbzeit behielt das Gästeteam des spanischen Coaches Rafa Benitez die Oberhand und hatte Pech, als Alonso in der 62. Minute mit einem Freistoß nur den Pfosten traf.

"Das war nicht das Ende der Welt, sondern nur ein Spiel. Es kommen weitere 29", sagte Scolari, der aber zugab: "Das war nicht das Spiel, das ich von meiner Mannschft sehen wollte." Sein Kollege Rafa Benitez war sich sicher, dass der Sieg einen "gewaltigen Schub für den Rest der Saison" bringen werde.

Durch den Sieg ist Liverpool nach dem neunten Spieltag der letzte Premier-League-Klub ohne Niederlage. Chelsea (20 Punkte) hat drei Zähler Rückstand auf Liverpool und steht nur noch dank der besseren Tordifferenz vor dem Überraschungsteam von Hull City auf Platz zwei. Der Aufsteiger gewann souverän 3:0 bei West Bromwich Albion und empfängt Chelsea am kommenden Mittwoch mit riesigem Selbstvertrauen.

Manchester City konnte sich derweil im Spiel gegen Stoke City voll auf 38-Millionen-Euro-Zugang Robinho verlassen. Der Brasilianer erzielte beim 3:0-Sieg alle drei Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%