Fußball England
Manchester City dreimal ohne Adebayor

Nach seiner Tätlichkeit gegen den FC Arsenal ist Manchester Citys Emmanuel Adebayor für drei Spiele gesperrt worden. Damit fehlt er am Sonntag im Derby bei Manchester United.

Der englische Fußball-Verband FA hat Manchester-City-Angreifer Emmanuel Adebayor aufgrund seines rüpelhaften Verhaltens im Schlagerspiel der Premier League am vergangenen Wochenende gegen seinen Ex-Klub FC Arsenal (4:2) für drei Spiele gesperrt. Er steht damit am Sonntag im Derby gegen Meister Manchester United nicht zur Verfügung.

Dem Togolesen wurde von der Disziplinarkommission der FA eine Tätlichkeit gegen Gunners-Spieler Robin van Persie zur Last gelegt. In der 72. Minute war er auf das Gesicht des am Boden liegenden van Persie getreten und hatte dem Niederländer eine blutende Wunde zugefügt. "Er hat versucht, mich absichtlich zu verletzen", sagte van Persie.

Provozierender Torjubel vor dem Arsenal-Fanblock - längere Sperre möglich

Zudem leistete sich Adebayor im Spiel gegen die Nord-Londoner eine weitere Entgleisung. Nach seinem Tor in der 80. Minute lief Adebayor über den gesamten Platz, um vor dem Arsenal-Fanblock seinen Treffer zu feiern. Die dadurch provozierten Fans versuchten, auf das Spielfeld zu gelangen, konnten aber von den Sicherheitskräften daran gehindert werden. Ein Ordner musste allerdings anschließend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die FA kündigte an, diesen Vorfall an einem späteren Zeitpunkt zu untersuchen. Damit droht dem togolesischen Nationalspieler, der mit seinem Heimatland an der WM 2006 teigenommen hatte, eine noch deutlich längere Sperre.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%