Fußball England
"Mancity" feuert Hughes und holt Mancini

Mark Hughes ist nicht mehr Trainer des englischen Erstligisten Manchester City. Als Nachfolger des Walisers steht bereits der Italiener Roberto Mancini fest.

Der englische Erstligist Manchester City hat sich von seinem Trainer Mark Hughes getrennt. Das bestätigte der Klub am Samstag nach dem 4:3-Erfolg gegen den FC Sunderland und benannte im Italiener Roberto Mancini auch gleich den Nachfolger des früheren Bundesliga-Profis von Bayern München. Der 45 Jahre alte frühere Nationalstürmer Mancini, der 2008 nach drei Meistertiteln in Folge als Trainer von Inter Mailand entlassen worden war und beim Spiel gegen Sunderland schon im Stadion gewesen sein soll, erhält angeblich einen Vertrag über dreieinhalb Jahre mit einem Gehalt von 4,5 Mill. Euro pro Saison.

Hughes hatte unterdessen die hohen Erwartungen von Klub-Chef Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht erfüllt. Nach Investitionen von 130 Mill. Euro in neue Spieler seit seinem Einstieg 2008 sollten die "Citizens" eigentlich um den Titel kämpfen, liegen aber nur auf Tabellenplatz sechs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%