Fußball England
Manu läuft Form weiter hinterher

Manchester United sucht nach der 0:1 (0:1)-Pleite beim Lokalrivalen Manchester City weiter nach seiner Form. Im Spitzenspiel des dritten Spieltags trennten sich Chelsea und Liverpool 1:1, genau wie Arsenal und Blackburn.

In der englischen Premier League hat noch keins der großen Teams seine Meisterambitionen auf dem Platz verdeutlichen können. Besonders Meister Manchester United sucht weiter nach seiner Form. Die Mannschaft von Teammanager Sir Alex Ferguson verlor das Derby bei Manchester City 0:1 (0:1) und hat nach drei Spieltagen nur zwei Punkte auf dem Konto. City verbuchte dagegen den dritten Sieg im dritten Spiel. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Liverpool endete ebenso 1:1-Unentschieden, wie die Partie zwischen dem FC Arsenal und den Blackburn Rovers.

Manu, das ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo und den verletzten Wayne Rooney auskommen musste, wartet somit immer noch auf den ersten Saisonsieg. Zuvor gab es nur Punkteteilungen gegen den FC Reading (0:0) und beim FC Portsmouth (1:1)

Vor 48 500 Zuschauern im ausverkauften City-of-Manchester-Stadion erzielte der Brasilianer Geovanni (31.) mit einem von Manu-Abwehrspieler Nemanja Vidic abgefälschten Schuss den Siegtreffer. Der ehemalige deutsche Nationalspieler Dietmar Hamann war bei City über die komplette Spielzeit im Einsatz. Der Ex-Schalker und -Hamburger Emile Mpenza war bei den Gastgebern in der achten Minute für den verletzten Bulgaren Waleri Bojinow ins Spiel gekommen. Bei Manu spielte Owen Hargreaves durch. Der Mittelfeldspieler war vor der Saison für 25 Mill. Euro vom deutschen Rekordmeister Bayern München zum Top-Klub auf die Insel gewechselt.

Im Spitzenspiel des dritten Spieltages hatte Liverpools spanischer Neuzugang Fernando Torres zunächst die Führung erzielt (16.), ehe Kapitän Frank Lampard den Ausgleich für die "Blues" besorgte. Chelsea liegt nun mit zwei Zählern Rückstand auf Manchester City auf dem zweiten Tabellenplatz.



Auch Arsenal lässt Punkte liegen

Auch für den FC Arsenal lief es am dritten Spieltag nicht nach Plan. Eine Woche nach dem 2:1 gegen den FC Fulham, bei dem sich der deutsche Nationaltorwart Lehmann nach 52 Sekunden einen peinlichen Patzer vor dem 0:1 geleistet hatte, kamen die Gunners nicht über ein 1:1 (1:0) bei den Blackburn Rovers hinaus. Arsenal reihte sich mit vier Punkten aus zwei Spielen im vorderen Mittelfeld der Tabelle ein, hat aber noch ein Nachholspiel bei Newcastle United in der Hinterhand.

Der niederländische Nationalspieler Robin van Persie erzielte in der 18. Minute Arsenals Führungstor im Ewood Park. Der Ausgleich gelang David Dunn mit einem platzierten Linksschuss aus 20 Metern (72.), Lehmann war ohne Chance.

Dem ehemaligen Bayern-Stürmer Roque Santa Cruz, der auf Seiten der Gastgeber wie der frühere Berliner Verteidiger Christopher Samba in der Startelf stand, blieb das zweite Saisontor dagegen verwehrt. Blackburns Ryan Nelsen sah in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte.

Auch im Spitzenspiel der FC Chelsea und der FC Liverpool spielten jeweils lediglich 1:1-Unentschieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%