Fußball England
"Manu" nur 2:2 in Sunderland

Manchester United droht am Sonntag der Verlust der Tabellenspitze in der Premier League. Die Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson spielte gegen den FC Sunderland nur 2:2.

Drei Tage nach dem Sieg gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg in der Champions League musste Englands Titelträger Manchester United in der Premier League einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson kam gegen den FC Sunderland nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. "Manu" droht mit nunmehr 19 Punkten am Sonntag der Verlust der Tabellenspitze. Da treffen im Spitzenspiel der zweitplatzierte FC Chelsea (18 Punkte) und Rekordmeister FC Liverpool (15) aufeinander.

In der vierten Minute der Nachspielzeit rettete ein Eigentor von Sunderlands Anton Ferdinand den Red Devils das Unentschieden. Noch vor zwei Wochen hatte Michael Owen in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum 4:3-Sieg Manchesters gegen den Stadtrivalen Manchester City getroffen. Am Samstag hatte Sunderland durch die Tore von Darren Bent (7.) und Kenwyne Jones (58.) bei einem Gegentreffer des ehemaligen Leverkusener Bundesligaprofis Dimitar Berbatow (51.) den ersten Sieg in Old Trafford seit 41 Jahren vor Augen. Doch die Gelb-Rote Karte von Kieran Richardson in der 85. Minute dezimierte die Mannschaft des früheren United-Kapitäns Steve Bruce.

Portsmouth mit erstem Saisonsieg

Beim FC Portsmouth ist unterdessen der Knoten endlich geplatzt. Der Tabellenletzte gewann durch das Tor von Hassan Yebda mit 1:0 (1:0) bei Aufsteiger Wolverhampton Wanderers und sammelte damit die ersten Punkte der Saison. Mit sieben Niederlagen in den ersten sieben Spielen hatte Portsmouth den schlechtesten Start eines erstklassigen Klubs seit 1930 hingelegt. Der neue Besitzer Sulaiman Al-Fahim plant nun, in den Klub von der Südwestküste umgerechnet 55 Mill. Euro zu investieren.

Portsmouths nächster Gegner Tottenham Hotspur kam unterdessen bei den Bolton Wanderers nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und belegt nach dem ersten Unentschieden mit nunmehr 16 Punkten vorerst den dritten Rang. Bolton ging durch Ricardo Gardner (4.) und Kevin Davies (69.) zweimal in Führung, Niko Kranjcar (34.) und Vedran Corluka (73.) glichen für die "Spurs" aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%