Fußball England
Mcclaren kündigt weitgehende Veränderungen an

Steve Mcclaren hat am Dienstag seinen Dienst als englischer Nationaltrainer angetreten. "Ich werde diese große Herausforderung auf meine Art angehen", so der Nachfolger des Schweden Sven-Göran Eriksson.

Bei der englischen Nationalmannschaft hört ab sofort alles auf das Kommando von Steve Mcclaren. Der bisherige Co-Trainer trat am Dienstag offiziell sein Amt als englischer Nationaltrainer an. "Ich kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht", sagte der 45-Jährige, der die Nachfolge von Sven-Göran Eriksson antrat. Der Schwede hatte sich bereits vor dem Viertelfinal-Aus gegen Portugal bei der WM auf das Ende der Zusammenarbeit mit dem englischen Verband verständigt.

"Es wird ganz anders als unter Sven werden"

"Es wird ganz anders als unter Sven werden. Ich werde diese große Herausforderung auf meine Art angehen", erklärte Mcclaren, der in den vergangenen fünf Jahren als Erikssons Assistent fungiert hatte. Das erste Spiel unter dem neuen Coach bestreiten die "Three Lions" am 16. August in Manchester gegen den von Otto Rehhagel trainierten Europameister Griechenland.

Bis dahin will Mcclaren nach David Beckhams Rücktritt vom Kapitänsamt auch einen neuen Spielführer benannt haben. Als Favoriten auf das Amt gelten Innenverteidiger John Terry (Chelsea London) und Mittelfeldspieler Steven Gerrard (FC Liverpool). Auch der Trainerstab muss neu zusammengesetzt werden. Spekulationen zufolge soll dabei der frühere englische Nationalcoach Terry Venables eine Rolle übernehmen.

Sein Pflichtspiel-Debüt als Cheftrainer des Weltmeisters von 1966 wird Mcclaren mit dem EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra am 2. September geben. Vier Tage später ist Mazedonien der nächste Gegner.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%