Fußball England: Pechvogel Owen am Sprunggelenk verletzt

Fußball England
Pechvogel Owen am Sprunggelenk verletzt

Michael Owen droht sechs bis acht Wochen auszufallen. Beim Spiel seines Klubs Newcastle United bei Manchester City verletzte sich Englands Nationalstürmer am Sprunggelenk.

Das fast schon unglaubliche Verletzungspech klebt dem englischen Nationalstürmer Michael Owen vom Traditionsklub Newcastle United weiter an den Fersen. Der 29-Jährige musste am Mittwochabend beim 1:2 der "Magpies" bei Manchester City nach nur 19 Minuten das Feld verlassen. Bei einem Kopfball-Duell mit Citys Neuzugang Nigel de Jong, der vor einer Woche für knapp 20 Mill. Euro vom Hamburger SV kam, landete Owen so unglücklich, dass er sich eine Sprunngelenkverletzung zuzog.

Eine Kernspintomographie am Donnerstag sollte Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. Owen jedenfalls verließ das City of Manchester Stadium auf Krücken. "Er ist umgeknickt. Die Ärzte sagen, dass Michael sechs bis acht Wochen ausfallen könnte", erklärte Newcastles Teammanager Joe Kinnear.

Der frühere Liverpool-Star Owen wechselte 2005 von Real Madrid nach Newcastle und konnte seitdem nur 69 Spiele absolvieren. Bei der WM 2006 in Deutschland zog er sich im Gruppenspiel der Engländer gegen Schweden (2:2) in Köln einen Kreuzbandriss zu, danach warfen ihn Leisten- und Oberschenkelverletzungen immer wieder zurück.

Teammanager Kinnear, dessen Klub in der Premier League gegen den Abstieg kämpft, plagen große Personalsorgen. Gegen Manchester City zog sich Joey Barton zudem einen Mittelfußbruch zu und fällt drei Monate aus. Zudem steht derzeit in Andy Carroll nur ein gesunder Stürmer zur Verfügung. Der nigerianische Nationalspieler Obafemi Martins und der Australier Mark Viduka sind seit Wochen verletzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%