Fußball England
Premier-League-Klubs geben Roeder "grünes Licht"

Coach Glenn Roeder dürfte auch weiterhin ohne Pro-Lizenz in der englischen Premier-League trainieren. Die Ligakonkurrenten haben am Mittwoch ihr Einverständnis für den Trainer von Newcastle United gegeben.

Auch in der kommenden Saison könnte Glenn Roeder auf der Trainerbank vom englischen Premier-League-Klub Newcastle United sitzen, wenn es nach dem Willen der Konkurrenz ginge. Am Mittwoch haben die Klubs aus der Liga darüber abgestimmt, ob der bisherige Interimstrainer das Team auch in der Spielzeit 2006/2 007 ohne die erforderliche Pro-Lizenz trainieren darf. Die Abstimmung fiel zugunsten des Trainers des Tabellensiebten der abgelaufenen Saison aus.

Damit steht aus Sicht der Liga einem weiteren Engagement des 50-Jährigen nichts mehr im Wege. Die Zustimmung der Vereine war dafür allerdings die Voraussetzung.

Der Verein will nach Angaben von Präsident Freddy Shepherd am Montag bekannt geben, mit welchem Teammanager das Team um Nationalstürmer Michael Owen in die neue Saison geht. Der 50 Jahre alte Roeder, der Anfang Februar das Amt von Graeme Souness übernommen hatte, gilt aber als klarer Favorit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%