Fußball England
Premier League sichert sich neue TV-Milliarden

Der englische Fußball bleibt in Sachen Fernseheinnahmen das Maß der Dinge: Der britische Bezahl-Fernsehsender BSkyB hat sich bis 2013 den Großteil der TV-Rechte für Spiele in der englischen Premier League gesichert und greift dafür tief in die Tasche.

HB LONDON. BSkyB erwarb vier von sechs "Übertragungs- Paketen" für den Zeitraum von 2010 bis 2013 und wird wie bisher 92 der 138 für das Pay-TV vorgesehenen Matches zeigen. Weder BSkyB noch die Premier League machten Angaben über den Preis. Nach britischen Medienberichten soll das Vertragsvolumen wie für den Zeitraum von 2007 bis 2010 bei rund 1,31 Milliarden Pfund (1,47 Milliarden Euro) liegen.

BSkyB, das zur News Corporation von Medienmogul Rupert Murdoch gehört und in Großbritannien neun Millionen Abonnenten hat, war in den vergangenen 17 Jahren der dominierende Sender im englischen Fußball und trug mit seinem Geld zu steigenden Transfersummen und Spielergehältern bei.

Vergangene Woche hatte sich die öffentlich-rechtliche BBC für rund 173 Millionen Pfund (194 Millionen Euro) die Zweitverwertungsrechte für ihre an den Spieltagen nach 22 Uhr ausgestrahlte Fußballsendung "Match of the Day" gesichert. Für die verbleibenden zwei Live-Pakete für den Zeitraum 2010 bis 2013 bieten nach Medienberichten der irische Sender Setanta und der US-Sportsender ESPN. Der Pay-TV-Sender Setanta hält diese TV-Rechte bis 2010 und zahlt dafür rund 392 Millionen Pfund (440 Millionen Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%