Fußball
England-Trio vor Viertelfinals in Top-Form

London (dpa) - Der FC Liverpool, Manchester United und der FC Chelsea mit Michael Ballack präsentieren sich vor den Viertelfinalspielen in der Champions League in Top-Form und streben geschlossen den Einzug ins Halbfinale an.

London (dpa) - Der FC Liverpool, Manchester United und der FC Chelsea mit Michael Ballack präsentieren sich vor den Viertelfinalspielen in der Champions League in Top-Form und streben geschlossen den Einzug ins Halbfinale an.

Gegen den PSV Eindhoven, AS Rom und FC Valencia rechnen sich die Engländer gute Chancen aus, erstmals mit drei Vertretern die Vorschlussrunde der Fußball-Königsklasse zu erreichen.

Die Ausgangslage bei den Spitzenclubs von der Insel sind jedoch höchst unterschiedlich. Chelseas Trainer José Mourinho muss auf Europas große Bühne um seinen Job kämpfen, für Liverpool ist die Champions League die einzige verblieben Titelchance in dieser Saison. Für Manu“ ist die Fußball-Königsklasse hingegen nur ein Zubrot. Das Team von Alex Ferguson konzentriert sich auf die Meisterschaft.

Stürmer Peter Crouch lässt Liverpool von einer Wiederholung des Triumphs von 2005 träumen. Der schlaksige Torjäger schoss sich am Wochenende mit drei Toren beim 4:1-Sieg über den FC Arsenal für das Duell gegen Eindhoven warm. Doch möglicherweise muss der Stürmer dort auf der Ersatzbank Platz nehmen, da Trainer Rafael Benitez rotieren möchte: „Ich kann nicht sagen, ob er aufläuft oder nicht. Wichtig ist, die richtigen Spieler in den richtigen Spielen zu bringen“, sagte der Spanier. Gegen Arsenal schonte er Sami Hyypia, Steve Finnan, Craig Bellamy, Dirk Kuyt und knapp eine Halbzeit lang auch Kapitän Steve Gerrard, die alle in Eindhoven zum Einsatz kommen sollen.

Gegen den PSV baut der englische Rekordmeister auf seine beeindruckende Europacup-Bilanz: Seit über 40 Jahren hat Liverpool in Holland nicht mehr verloren. In dieser Saison trafen die beiden Clubs, die zuletzt mit Barcelona und Arsenal die Vorjahresfinalisten ausschalteten, bereits in der Gruppenphase aufeinander: Liverpool gewann an der Anfield Road 2:0 und erkämpfte sich auswärts ein torloses Remis.

Dank Michael Ballack kann Chelseas Mourinho zumindest drei Tage ruhig arbeiten. Der Deutsche war am Samstag maßgeblich am siebten Meisterschaftssieg in Folge beteiligt. Ballack erkämpfte sich beim Schlusslicht Watford in der Nachspielzeit den Ball, den Kalou anschließend zum viel umjubelten 1:0-Siegtreffer verwandelte.

Dennoch reißen die Spekulationen über Mourinho nicht ab. Clubbesitzer Roman Abramowitsch hielt in Watford publikumswirksam noch auf der Zuschauertribüne einen Vorstandsgipfel mit Geschäftsführer Peter Kenyon, Präsident Bruce Buck und Direktor Eugene Tenenbaum ab. Englischen Medienberichten zufolge wurde dabei 15 Minuten lang über die Zukunft des Startrainers debattiert. Selbst der Gewinn der Champions League könne eine Trennung im Sommer nicht mehr verhindern, heißt es.

Der AS Rom setzt vor dem Spiel gegen Manchester große Hoffnungen in den deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel. Verteidiger Christian Panucci bezichtigte Cristiano Ronaldo der „Fallsucht“ und meinte: „Viel wird vom Schiedsrichter abhängen.“ „Manu“ reist nach zuletzt sieben Siegen mit breiter Brust nach Rom. Der Gewinner des Duells wird im Halbfinale auf den Sieger zwischen dem FC Bayern und AC Mailand treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%