Fußball England
Wenger drohen harte Konsequenzen

Wegen "unangemessenen Verhaltens" ist Arsene Wenger, Trainer des englischen Erstligisten Arsenal London, vom Verband FA angeklagt worden. Wenger hatte einen Linienrichter nach dem Aus im Ligapokal als Lügner bezeichnet.

Arsene Wenger vom englischen Erstligisten Arsenal London muss mit harten Konsequenzen für seine jüngsten Entgleisungen rechnen. Der englische Verband FA hat den Franzosen wegen "unangemessenen Verhaltens" angeklagt. Wenger hatte einen Linienrichter nach dem 1:2 im Ligapokal gegen den FC Chelsea als Lügner bezeichnet. Als Wiederholungstäter muss Wenger nun mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Wenger muss sich nun bis zum 30. März gegenüber der FA äußern.

Der Franzose hat derweil wenig Einsicht gezeigt. "Was der Linienrichter gesagt hat, war nicht wahr und wir werden für etwas bestraft, was wir nicht getan haben", sagte der Arsenal-Coach.

Wenger hatte dem Spielbericht des Offiziellen widersprochen, der Arsenals Emmanuel Adebayor eine Attacke gegen Chelseas Frank Lampard zugeschrieben hatte. Der Nationalspieler aus Togo hatte in der Begegnung ebenso wie sein Teamkollege Kolo Toure und Obi Mikel auf Seiten der "Blues" die Rote Karte gesehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%