Fußball England
Wenger stellt Rekord ein, "Blues" empfangen "Reds"

Arsenal-Coach Arsene Wenger feiert am achten Spieltag sein 13-jähriges Vereinsjubiläum. An der Stamford Bridge empfängt der FC Chelsea den FC Liverpool zum Spitzenspiel.

Der Trainer des Londoner Traditionsklubs FC Arsenal, Arsene Wenger, hat bereits vor dem Spiel seiner "Gunners" am Sonntag gegen die Blackburn Rovers allen Grund zu feiern. Seit Donnerstag hält der Franzose, der seit dem 30.09.1996 bei den Londonern auf der Trainerbank sitzt, den klubinternen Rekord als Coach mit der längsten Amtszeit. Im Ligavergleich wird er nur noch von seinem Erzrivalen und "Manu"-Teammanager Sir Alex Ferguson abgehängt.

Arsenal hat Platz drei im Visier

In seiner bisherigen Amtszeit konnte Wenger zwei Mal das Double aus Meisterschaft und FA-Cup gewinnen (1997/98 und 2001/02), zudem gelang ihm das Kunststück, auf dem Weg zu seinem dritten Meistertitel in der Spielzeit 2003/04 in 38 Ligaspielen ohne eine einzige Niederlage zu bleiben. Im Jahr 2006 führte er die "Gunners" bis ins Champions-League-Finale, musste sich dort aber dem FC Barcelona mit 1:2 geschlagen geben. In das Heimspiel gegen die Blackburn Rovers geht der FC Arsenal nach zuletzt fünf Pflichtspielsiegen in Folge als großer Favorit. Mit einem Sieg könnte die Wenger-Truppe im Idealfall sogar auf Platz drei vorrücken.

"Manu" kann Tabellenführung ausbauen

Rivale Manchester United hingegen kann mit einem Sieg heute Abend gegen den AFC Sunderland seine Tabellenführung zumindest für 24 Stunden auf drei Punkte ausbauen. Ein Sieg dürfte für die "Red Devils" nach zuletzt fünf Ligaerfolgen in Serie, sowie dem 2:1-Sieg über den VfL Wolfsburg in der Champions League am vergangenen Mittwoch, lediglich eine Pflichtaufgabe sein, obwohl der Tabellenachte Sunderland nach dem deutlichen 5:2-Heimsieg gegen die Wolverhampton Wanderers am vergangenen Wochenende mit gestärktem Selbstvertrauen in Old Trafford antreten wird.

Topspiel steigt an der Stamford Bridge

Das Topspiel des Wochenendes bestreiten am Sonntagabend der FC Chelsea und der FC Liverpool an der Londoner Stamford Bridge. Die "Blues" mussten am letzten Spieltag bei Wigan Athletic ihre erste Saisonniederlage hinnehmen und ließen auch in ihrer Champions-League-Partie bei Apoel Nikosia trotz eines 1:0-Erfolges jeglichen Glanz vermissen. Liverpool dagegen kassierte am Dienstag in der Königsklasse beim AC Florenz eine 0:2-Niederlage, in der Liga läuft es nach einem etwas holprigen Start inzwischen wesentlich besser. Gegen den Tabellen-19. Hull City konnte das Team von Rafael Benitez einen 6:1-Kantersieg einfahren und sich damit Tabellenplatz drei hinter seinem kommenden Gegner Chelsea sichern.

Portsmouth will Negativserie stoppen

Im Tabellenkeller will der FC Portsmouth heute endlich den ersten Sieg in der aktuellen Spielzeit einfahren. Der FA-Cup-Sieger von 2008 hat bislang in sieben Saisonspielen sieben Niederlagen kassiert und ist damit das einzige Premier-League-Team ohne jeden Punkt. Bei den Wolverhampton Wanderers soll die Negativserie nun gestoppt werden.

Der Spieltag im Überblick:

Bolton Wanderers - Tottenham Hotspur, FC Burnley - Birmingham City, Hull City - Wigan Athletic, Wolverhampton Wanderers - FC Portsmouth (alle heute, 16.00 Uhr), Manchester United - FC Sunderland (heute, 18.30 Uhr), FC Arsenal - Blackburn Rovers (Sonntag, 14.30 Uhr), FC Everton - Stoke City, West Ham United - FC Fulham (alle Sonntag, 16.00 Uhr), FC Chelsea - FC Liverpool (Sonntag, 17.00 Uhr), Aston Villa - Manchester City (Montag, 21.00 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%