Fußball Europa-League
Adler beendet Training mit Hexenschuss vorzeitig

Bayer Leverkusen muss im Europa-League-Spiel in Trondheim wahrscheinlich auf Rene Adler verzichten. Der Nationaltorhüter brach das Training wegen eines Hexenschusses vorzeitig ab.

Bundesligist Bayer Leverkusen bangt vor dem Europa-League-Spiel bei Rosenborg Trondheim am Mittwoch (21.05 Uhr/Sky und Sat.1) um den Einsatz von Nationaltorhüter Rene Adler. Die Leverkusener Nummer eins musste das Training am Dienstagabend bei Temperaturen von minus 15 Grad wegen eines Hexenschusses im Lendenwirbelbereich nach nur 20 Minuten abbrechen. Ob er am Mittwoch auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig. Sollte Adler ausfallen, würde Fabian Giefer im Tor stehen.

Eine Niederlage könnte für Bayer unangenehme Folgen haben, stünden die Rheinländer doch dann im abschließenden Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger Atletico Madrid (16. Dezember) wieder unter Zugzwang. Aller Voraussicht nach reicht den Leverkusenern, die mit acht Zählern die Gruppe B derzeit anführen, schon ein Punkt zum vorzeitigen Weiterkommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%