Fußball Europa-League
Penew streicht neun Zska-Spieler nach Gelage

Weil sie im Hinspiel der Europa League beim FC Basel bis in die frühen Morgenstunden gefeiert hatte, hat Coach Luboslaw Penew neun Spieler des Zska Sofia suspendiert.

Drei Tage vor dem Rückspiel der Europa League beim FC Basel hat der 31-malige bulgarische Meister Zska Sofia neun Spieler suspendiert. Den Akteuren, darunter fünf Nationalspieler, wurde nach der 0:2-Heimniederlage vor elf Tagen gegen den Schweizer Klub vorgeworfen, sie hätten mehrfach bis in die Morgenstunden in einem Nachtklub gefeiert, damit die Regeln des Vereins gebrochen und die Atmosphäre im Klub erheblich gestört.

"Wenn wir in den Krieg ziehen, brauche ich Soldaten, mit diesem unprofessionellen Verhalten ist kein Spiel zu gewinnen", kritisierte Trainer Luboslaw Penew und verwies darauf, die Spieler hätten während der Woche um 0.30 Uhr und an Wochenenden um 2.30 Uhr zu Hause zu sein.

Die betroffenen bulgarischen Nationalspieler sind Torwart Iwan Karadschow, die Abwehrspieler Iwan Iwanow, Kiril Kotew und Pawel Widanow sowie Mittelfeldspieler Jordan Todorow. Zum Kreis der neun gehörten auch der Brasilianer Marquinhos, der Portugiese David Silva sowie Todor Timonow und Swetoslaw Petrow.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%