Fußball Europa-League
Ranieri beerbt Spalletti als Rom-Trainer

Nach schwachem Saisonstart hat Luciano Spalletti beim AS Rom seinen Rücktritt eingereicht. Claudio Ranieri übernimmt nun das Traineramt.

Claudio Ranieri ist der neue Trainer des italienischen Erstligisten AS Rom. Nur wenige Stunden nachdem Luciano Spalletti das Handtuch geworfen hatte übernahm der Ex-Coach von Juventus Turin das Ruder bei den Römern. Ranieri unterzeichnete am Dienstagnachmittag nach einem kurzen Gespräch mit Klubpräsidentin Rosella Sensi einen Zwei-Jahres-Vertrag.

"Dieser Vertrag ist eine große Ehre für mich und die Krönung meiner beruflichen Laufbahn", sagte Ranieri. Der gebürtige Römer war im Mai zwei Spieltage vor Ende der Meisterschaft nach zwei Monaten ohne Sieg als Juve-Trainer entlassen worden. Davor hatte der 57-Jährige unter anderem für Chelsea, Atletico Madrid und Valencia gearbeitet.

Von Spalletti, der ASV Rom seit 2005 trainiert hatte, trennte sich der Klub nach zwei Niederlagen zum Meisterschaftsauftakt. "Ich habe meinen Rücktritt eingereicht und der AS Rom hat ihn angenommen", hatte Spalletti erklärt, der in den letzten Monaten mit der Klubführung in Konflikt geraten war. Er hatte sich beschwert, dass der Verein nicht ausreichend in die Mannschaft investiert habe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%