Fußball Europa-League
Zagreb protestiert gegen Punktabzug

Kroatiens Meister Dinamo Zagreb hat gegen den nach schweren Ausschreitungen verhängten Abzug von drei Punkten Einspruch bei der Uefa eingelegt.

Der kroatische Meister Dinamo Zagreb hat gegen den Punktabzug in der Europa League wegen schwerer Fanausschreitungen einen Einspruch eingelegt. Dies teilte die Europäische Fußball-Union Uefa am Freitag mit.

Der Kontroll- und Disziplinarausschuss der Uefa hatte "aufgrund ernsthafter Zuschauerausschreitungen" beim Europa-League-Spiel zwischen dem FC Timisoara und Dinamo (0:3) am 1. Oktober Zagreb zu zwei Heimspielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit und einen Punktabzug von drei Zählern in der Gruppe A bestraft. Die Anhänger beider Klubs hatten sich im Stadion und in der westrumänischen Stadt heftige Auseinandersetzungen geliefert. Ein Datum für die Einspruchsverhandlung steht noch nicht fest.

Gleichzeitig gab die Uefa bekannt, Untersuchungen zum Verhalten der Anhänger vom schottischen Meister Glasgow Rangers "wegen der Zwischenfälle beim Champions-League-Spiel bei Unirea Urziceni" (1:1) einzuleiten. Erst am Donnerstag hatten die Rangers angekündigt, eine Beschwerde bei der Uefa einzureichen. Die Schotten wollen damit gegen das Vorgehen der rumänischen Polizei protestieren, die nach Ansicht des Klubs zu rabiat mit den mitgereisten Rangers-Fans umgegangen ist. Die rumänische Polizei wies die Vorwürfe zurück und erklärte, dass es zu keinen ernsthaften Zwischenfällen gekommen sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%