Fußball-Europameisterschaft 2012
Polen und Ukraine werden EM-Gastgeber

Noch nie fand eine EM-Endrunde in Osten Europas statt. Doch das wird sich nun ändern: Das UEFA-Exekutivkomitee hat entschieden, dass die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine ausgetragen wird. Damit setzten sich die beiden Ländern gegen den derzeitigen Fußballweltmeister als Austragungsort durch.

HB CARDIFF. Die zwölf stimmberechtigte Mitglieder des Exekutivkomitees der Europäischen Fußball-Union (UEFA) entschieden sich damit am Mittwoch in Cardiff gegen den skandalerschütterten Favoriten Italien sowie die Gemeinschafts- Bewerbung von Kroatien und Ungarn. Erstmals seit ihrer Einführung 1960 findet eine EM-Endrunde im Osten Europas statt. Nach Österreich/Schweiz, die 2008 den EM-Titelkampf ausrichten, und Belgien/Niederlande (2000) erhielt zum dritten Mal eine Zwei-Länder-Bewerbung den Zuschlag.

Tausende von Polen haben am Mittwoch in Warschau und anderen Städten bei der Bekanntgabe der Ausrichterländer für die Fußball-Europameisterschaft 2012 mitgefiebert. Als UEFA-Präsident Michel Platini der Doppelbewerbung Polens und Ukraine den Zuschlag erteilte, brach Jubel aus. Fahnen in den weiß-roten Nationalfarben wurden geschwenkt, von Balkons regnete Konfetti, Cheerleader tanzten auf den Open Air-Bühnen, vor denen die Entscheidung in Cardiff live übertragen wurde.

Mit ausschlaggebend für Polen und die Ukraine dürfte die glanzvolle letzte Präsentation gewesen sein. Mit den Präsidenten Viktor Juschtschenko (Ukraine) und Lech Kaczynski (Polen), Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko oder den Fußball-Assen Andrej Schewtschenko und Jerzy Dudek hatten sie das größte Star-Aufgebot nach Cardiff geschickt.

Seite 1:

Polen und Ukraine werden EM-Gastgeber

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%