Fußball Fifa
Auch die Fifa sperrt Navarro

Das werden sieben lange Monate für David Navarro. Die Fifa übernahm die von der Uefa verhängte Sperre gegen den "Schläger von Valencia". Navarro war Haupttäter bei der "Schlacht" zwischen dem FC und Inter Mailand.

Der Weltverband Fifa hat die von der Europäischen Fußball-Union Uefa verhängte siebenmonatige Spielsperre gegen den Spanier David Navarro auch auf ihren Bereich ausgedehnt. Das bestätigte am Dienstag die Fifa, die damit einem Antrag der Uefa nachkam. Der Verteidiger ist nun für sämtliche nationalen und internationalen Spiele gesperrt.

Navarro hatte im Champions-League-Achtelfinale zwischen Valencia und Inter Mailand (0:0) am 6. März Mailands Nicolas Burdisso das Nasenbein gebrochen. Die Aktion war der Höhepunkt einer "Schlacht" im Mestalla-Stadion, wo Bundesliga-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) Zeuge der wüsten Schlägerei wurde.

Aufgrund seines Spielberichts waren Sperren gegen Navarro und dessen Teamkollege Carlos Marchena (4 Spiele) sowie die Mailänder Burdisso, Maicon (je 6), Ivan Cordoba (3) und Julio Cruz (2) verhängt worden. Beide Klubs wurden jeweils zu Geldstrafen in Höhe von umgerechnet 156 000 Euro verurteilt.

Gegen die Urteile kann bis zum 28. März Revision eingelegt werden. Valencia hat bereits Einspruch angekündigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%