Fußball Fifa
Fifa bekommt WM-Lose zurück

Der Weltverband Fifa hat im Streit um die Herausgabe der WM-Lose Recht bekommen. Das Magdeburger Landgericht verurteilte den Beklagten Peter S., der jedoch behauptet, die Loszettel nicht mehr zu besitzen.

Der Weltverband Fifa bekommt seine WM-Lose wieder. Im kuriosen Rechtsstreit um die Loszettel für die Gruppenauslosung zur Fußball-WM 2006 in Deutschland hat das Magdeburger Landgericht den Beklagten Peter S. zur Herausgabe der Lose verurteilt.

Der 35-Jährige, der selbst nicht zur Urteilsverkündung erschien, hat allerdings bereits im Oktober erklärt, nicht mehr im Besitz der Lose mit den Namen der teilnehmenden Länder zu sein. Zuvor hatte er auf Bestreben der Fifa bereits drei der eingeforderten 32 Lose an einen Gerichtsvollzieher übergeben. Dabei handelte es sich um die Lose von Deutschland, den USA und der Elfenbeinküste. Wo sich die anderen Scheine befinden, ließ S. bisher offen.

Daher muss der Magdeburger nun mit einem Besuch des Gerichtsvollziehers rechnen. Könne er die übrigen Lose nicht aushändigen, so erläuterte der Vorsitzende Richter Ernst-Wilhelm Schulze, sei es dem Weltverband möglich, nötigenfalls unter Haftandrohung eine Aussage zu deren Verbleib zu erzwingen.

Auf den Verurteilten wartet noch ein weiteres Verfahren vor dem Landgericht in Magdeburg: Die Fifa hat wegen der Verletzung von Markenrechten geklagt, Verhandlungsbeginn ist am 14. Dezember. S. war über seine Schwester an die Lose gekommen, die die Zettel von einem Dekorateur gekauft hatte, nachdem dieser sie am 9. Dezember 2005 nach den Probeläufen zur Auslosung angeblich in einem Müllcontainer in der Leipziger Messehalle gefunden hatte. Der Dekorateur hatte zunächst versucht, die Zettel im Internet zu versteigern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%