Fußball Fifa
Fifa-Experten nominieren Klose und Lahm

Miroslav Klose und Philipp Lahm können sich leise Hoffnungen auf die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2007 machen. Zumindest gehört das Duo des FC Bayern München zum illustren Kreis der insgesamt 30 Kandidaten.

Bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2007 sind in Miroslav Klose und Philipp Lahm von Rekordmeister Bayern München zwei deutsche Nationalspieler im Rennen. Insgesamt hoffen 30 Kicker auf die begehrte Auszeichnung. Dagegen sind bei den Frauen gleich fünf Weltmeisterinnen unter den 26 Anwärterinnen vertreten, die von den Spielführern und Trainern der Nationalteams gewählt werden können. Torhüterin Nadine Angerer sowie Ariane Hingst, Renate Lingor, Birgit Prinz und Kerstin Stegemann stehen auf der vom Weltverband Fifa veröffentlichten Liste.

Anfang Dezember wird die Fifa die Namen der drei Spielerinnen und Spieler veröffentlichen, die die meisten Stimmen erhalten haben. Die Nachfolger der letztjährigen Gewinner, des italienischen Weltmeisters Fabio Cannavaro sowie der Brasilianerin Marta bei den Frauen, werden am 17. Dezember anlässlich der 17. Fifa World Player Gala im Opernhaus in Zürich bekanntgegeben.

Der Kreis der Aspiranten für die beiden höchsten Auszeichnungen im Fußball, wurde von Experten der Kommission für Technik und Entwicklung, der Fußballkommission, der Kommission für Frauenfußball die Fifa Frauen-Weltmeisterschaft sowie von Frauenfußballspezialisten anderer Fifa-Kommissionen erstellt.

Die Kandidatenlisten:

Männer: Miroslav Klose, Philipp Lahm (beide Deutschland), Gianluigi Buffon, Fabio Cannavaro, Gennaro Gattuso, Alessandro Nesta, Andrea Pirlo (alle Italien), Petr Cech (Tschechien), Cristiano Ronaldo, Deco (beide Portugal), Didier Drogba (Elfenbeinküste), Michael Essien (Ghana), Samuel Eto o (Kamerun), Steven Gerrard, Frank Lampard, Wayne Rooney, John Terry (alle England), Thierry Henry, Franck Ribery, Lilian Thuram, Patrick Vieira (alle Frankreich), Juninho, Kaka (alle Brasilien), Rafael Marquez (Mexiko), Lionel Messi (Argentinien), Juan Roman Riquelme (Argentinien), Ronaldinho (Brasilien), Carlos Tevez (Argentinien), Fernando Torres (Spanien), Ruud van Nistelrooy (Niederlande)

Frauen: Nadine Angerer, Ariane Hingst, Birgit Prinz, Renate Lingor, Kerstin Stegemann (alle Deutschland), Adjoa Bayor (Ghana), Cristiane, Daniela, Marta, Formiga (alle Brasilien), Lisa de Vanna (Australien), Christie George, Perpetua Nkwocha (beide Nigeria), Ragnhild Gulbrandsen, Ane Stangeland Horpestad, Ingvild Stensland, Bente Nordby (alle Norwegen), Duan Han, Jie Li (beide China), Kristine Lilly, Abby Wambach (beide USA), Cathrine Paaske Sörensen (Dänemark), Un Suk Ri (Nordkorea), Christine Sinclair (Kanada), Kelly Smith (England), Rebecca Smith (Neuseeland).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%