Fußball Fifa
Fifa schmeißt Griechenland raus

Mit einer drakonischen Strafe hat der Fußball-Weltverband Fifa den griechischen Fußball-Verband bedacht. Weil die Autonomie des Fußball-Verbandes nicht gegeben sei, wurde Griechenland suspendiert.

Schock für Europameister Griechenland und Trainer Otto Rehhagel: Das Dringlichkeitskomitee des Fußball-Weltverbandes Fifa sprach am Montag die Suspendierung des griechischen Fußballverbands HFF aus. Das Fifa-Gremium, bestehend aus fünf Präsidenten und einem Vertreter der sechs Konföderationen, war zu dem Schluss gekommen, dass die Situation des hellenischen Verbandes nicht den Grundsätzen der Fifa-Statuten bezüglich Autonomie von Mitgliedsverbänden und unabhängiger Entscheidungsprozesse der Fußballinstanzen in jedem Land entspreche.

"Der HFF und all seine Mitglieder (Klubs, Spieler, Offizielle) werden kraft dieses Beschlusses mit sofortiger Wirkung suspendiert und bis auf weiteres von allen internationalen Aktivitäten, wie Teilnahme an internationalen Wettbewerben aller Stufen, Organisation von Länderspielen in Griechenland und Ernennung von Offiziellen für internationale Aufgaben, ausgeschlossen", heißt es in einer Fifa-Mitteilung.

Griechenlands Sportminister Georges Orphanos, der am 29. Mai Fifa-Präsident Sepp Blatter in Zürich aufgesucht hatte, verwies in einer ersten Reaktion auf die laufenden Planungen für ein Gesetz zur Neuordnung der Beziehungen zwischen der Fifa, dem HFF und dem griechischen Staat: "Der Gesetzgebungs-Prozess läuft. Am Dienstag beginnt in unserem Parlament die Debatte darüber."

Im September 2005 hatte das Fifa-Exekutivkomitee den griechischen Verband angewiesen, bei der griechischen Regierung bis 15. Juli dieses Jahres die Änderung der nationalen Sportgesetzgebung zu erwirken, damit der Verband wieder in Übereinstimmung mit den Fifa-Statuten und den maßgebenden Bestimmungen der Europäischen Fußball-Union (Uefa) stehe.

Die Autonomie des Fußballs wurde jedoch nicht wiederhergestellt. Laut Fifa ist der jüngst präsentierte Entwurf für ein neues Gesetz betreffend Profiligen "ganz im Gegenteil ein neuerlicher Versuch der Regierung, sich in Fußballangelegenheiten einzumischen". Das Fifa-Dringlichkeitskomitee kam deshalb zum Schluss, dass der griechische Verband die Frist nicht werde einhalten können, weshalb eine Suspendierung des Verbandes unvermeidbar sei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%