Fußball Fifa
Fifa und Uefa wollen einheitlichen Spielkalender

Bis zum Jahr 2014 soll der Weltfußball anhand eines einheitlichen Spielkalenders organisiert sein. Fifa-Präsident Sepp Blatter und Uefa-Chef Michael Platini haben sich bei einem ersten Arbeitstreffen dieses Ziel gesetzt.

Ein weltweit einheitlicher Spielkalender soll im Fußball bis 2014 Wirklichkeit werden. Auf dieses Ziel einigten sich die Präsidenten Joseph S. Blatter (Schweiz) vom Weltverband Fifa und Michel Platini von der Europäischen Fußball-Union (Uefa) bei ihrem ersten offiziellen Arbeitstreffen seit der Wahl des Franzosen zum neuen Chef des Kontinental-Verbandes am Donnerstag in Zürich.

Die Lösungen von Detailfragen soll laut einer Fifa-Mitteilung eine noch einzusetzende Kommission unter Einbeziehung aller Beteiligten wie den kontinentalen und nationalen Verbänden, Ligen, Vereinen und Spieler-Vertretern erarbeiten.

Blatter setzt auf Spielplan parallel zum Kalenderjahr

Blatter hatte bereits vor mehreren Jahren einen Vorstoß für die Vereinheitlichung von Spielterminen im Weltfußball für Meisterschaften und Pokale sowie internationale Wettbewerbe unternommen. Zur Begründung war von dem Schweizer eine Verringerung der Belastungen für Spitzenspieler angeführt worden, wofür der Fifa-Boss die Größe der Ligen auf maximal 16 Klubs pro Land begrenzen wollte. Seinen damaligen Vorstellungen zufolge sollte ein Spieljahr im Fußball parallel zum Kalenderjahr und damit konträr zu den momentan in weiten Teilen Europas geltenden Spielplänen von Sommer bis Sommer verlaufen.

Blatter und sein Uefa-Kollege erörterten mit ihren Delegationen, denen auf Uefa-Seite der neue Vizepräsident Gerhard Mayer-Vorfelder nicht angehörte, weitere Themen wie die Beziehungen des internationalen Fußballs zur Europäischen Union (EU) und das Verhältnis zwischen Fifa und Uefa nach dem Machtwechsel auf dem Alten Kontinent durch Platinis Erfolg beim Uefa-Kongress Ende Januar in Düsseldorf gegen den abgewählten Amtsinhaber Lennart Johansson (Schweden).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%