Fußball Fifa
Fifa vertagt Entscheidung über Skandalspiel

Erst 2006 wird der Weltverband Fifa endgültig über mögliche Sanktionen gegen die Türkei oder die Schweiz entscheiden. Im WM-Qualifikationsspiel beider Nationen in Istanbul war es zu Prügeleien im Kabinengang gekommen.

Der Fußball-Weltverband Fifa will keine vorschnellen Schlüsse aus dem Skandalspiel in Istanbul ziehen und lässt sich bei der Aufarbeitung die nötige Zeit. Die Untersuchungen der Vorfälle im Anschluss an das Play-off-Qualifikations-Rückspiel zur Weltmeisterschaft zwischen der Türkei und der Schweiz (4:2) werden bis ins kommende Jahr andauern. Das teile die Fifa am Freitag mit. "Die endgültige Entscheidung über mögliche Sanktionen wird erst im nächsten Jahr getroffen", sagte ein Fifa-Sprecher.

Bei der Partie am 16. November hatten die Türken nach der 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel die WM-Qualifikation verpasst. Daraufhin war es zu Prügelszenen auf dem Spielfeld und im Kabinengang gekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%