Fußball Fifa
Fifa weiht neue Heimat des Welt-Fußballs ein

Im Beisein von 1 500 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport hat der Fußball-Weltverband in Zürich den Prachtbau "Home of Fifa" eingeweiht. "Dies ist ein Geschenk für die nationalen Mitgliedsverbände", so Joseph Blatter.

Der Welt-Fußball hat ein neues Zuhause. Exakt um 12.43 Uhr übergab Fifa-Boss Joseph S. Blatter am Dienstag den 160 Mill. Euro teuren Prachtbau seiner Bestimmung: Im Beisein von rund 1 500 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport weihte der Fußball-Weltverband sein neues "Home of Fifa" im feierlichen Rahmen ein. Zwar spielte das Wetter mit Dauerregen nicht mit, so dass ein extra errichtetes pompöses Zelt als Ort der Einweihungsfeierlichkeiten herhalten musste, aber Blatter pries mit salbungsvollen Worten den neuen Hauptsitz in der Fifa-Straße.

"Das ist kein Geschenk für die Fifa, sondern für die 208 nationalen Mitgliedsverbände", erklärte der 71-jährige in seiner Rede und sieht das Gebäude als Begegnungsstätte für die Fifa-Familie, der weltweit immerhin 270 Mill. Spieler und Spielerinnen angehören. Blatter wertete das Datum der offiziellen Eröffnung als gutes Omen, denn auf den Tag genau fünf Jahre zuvor war er in Seoul zum zweiten Mal als Fifa-Präsident gewählt worden.

Bewegung auf allen Seiten

Der Weltverband will das Gebäude als Administrations-, Ausbildungs-, Konferenz-, Logistik- und Sportzentrum nutzen. Neben Spielfeldern aus Kunstrasen oder Sand sowie einem Minifeld stehen ein Fitnesszentrum und Seminar- wie auch Meditationsräume zur Verfügung. Die Umhüllung des Gebäudes mit schräg verdrehten Netzen aus Aluminiumbahnen soll - dem Fußball gleich - auf allen Seiten für Bewegung sorgen. Das Gewicht des Glases für die Fensterfronten beträgt allein 500 Tonnen.

Genau drei Jahre und 15 Tage waren seit der Grundsteinlegung am 14. Mai 2004 vergangen. Den Weg auf den Zürich-Berg hatten einige prominente Gäste wie der ehemalige IOC-Präsident Juan Antonio Samaranch, IOC-Ehrenpräsident Joao Havelange und der frühere Bundesinnenminister Otto Schily angetreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%