Fußball Fifa
Fifa zeigt WM-Teilnehmer Iran die Rote Karte

WM-Teilnehmer Iran darf nach der Suspendierung durch den Fußball-Weltverband Fifa für unbestimmte Zeit nicht an internationalen Wettbewerben teilnehmen. Damit reagierte die Fifa auf die Einmischung der Regierung in Angelegenheiten des nationalen Verbandes (Iriff). Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM in Deutschland hatte die iranische Regierung Verbandspräsident Mohammad Dadgan abgesetzt. Dagegen sieht die Fifa in Dadgan weiter den legitimierten Präsidenten des Verbandes.

Iriff setzt sich zur Wehr

Laut der iranischen Nachrichtenagentur Mehr will der Iriff gegen den Ausschluss vorgehen. "Der Iran wird diese völlig unrechtmäßige Entscheidung nicht akzeptieren und sich nicht dem Druck, den die Fifa ausübt, beugen", heißt es in dem Agentur-Bericht.

Im August hatten die Fifa und die Fußball-Konföderation Asiens (AFC) dem iranischen Fußball-Verband für die Wiedereinsetzung von Präsident Mohammed Dadgan und die Einhaltung der maßgebenden Bestimmungen der Fifa-Statuten eine Frist bis zum 15. November gesetzt. Die Fifa und die AFC machten gegenüber dem Verband unmissverständlich klar, dass sie Dadgan und seine Vorstandskollegen als anerkannte und rechtmäßige Führung des Iriff erachteten. Die Frist wurde vom Verband aber nicht eingehalten.

Neuwahlen unter Fifa-Kontrolle

Da die Lage des iranischen Verbandes nicht in Einklang mit den Grundsätzen der Fifa-Statuten zu bringen ist, suspendierte das Fifa-Dringlichkeitskomitee unter Präsident Joseph S. Blatter den Iran am Mittwoch von allen internationalen Wettbewerben.

Zudem verabschiedeten Fifa und AFC einen Aktionsplan. So soll der iranische Verband neue Statuten auf der Grundlage der Fifa-Standard-Statuten einführen. Anschließend sollen unter der Kontrolle der Fifa Präsidiums-Neuwahlen stattfinden. Die Aufhebung der Suspendierung hängt davon ab, ob der Aktionsplan von den zuständigen Behörden in Teheran akzeptiert und in der Folge vollständig umgesetzt wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%