Fußball Fifa
Griechenland gehört wieder zur "Fifa-Familie"

Der griechische Verband kann aufatmen. Der Weltverband Fifa hat die Suspendierung der Hellenen aufgehoben. Voraussetzung für diese Entscheidung war das geänderte Sportgesetz, das die Regierung zuvor verabschiedet hatte.

Die Nationalmannschaft Griechenlands darf nun doch an allen internationalen Wettbewerben teilnehmen. Der Weltverband Fifa hat die Suspendierung des griechischen Verbandes aufgehoben. "Aufgrund der neuen Vereinbarung ist die Dringlichkeitskommission der Fifa zu der Überzeugung gekommen, dass der Verband nun die Statuten und Regularien der Fifa und der Uefa respekiert", betonte die Fifa in einer offiziellen Erklärung am Mittwoch: "Deshalb wurde die vorübergehende Suspendierung aufgehoben."

Griechenlands Regierung hatte zuvor dem geänderten Sportgesetz zugestimmt und damit den Weg für eine Rücknahme der Suspendierung des von Otto Rehhagel trainierten Europameisters geebnet. Die Nationalmannschaft kann somit in der im Herbst beginnenden Qualifikation ihren EM-Titel verteidigen.

Der Ausschluss des Europameisters von allen internationalen Wettbewerben war von der Fifa am 3. Juli ausgesprochen worden. Aus Sicht des Weltverbands war die Autonomie der Liga, der Schiedsrichter und des Disziplinarwesens nicht garantiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%