Fußball Fifa
Iran will bis Freitag über Fifa-Veto entscheiden

Nach dem Veto der Fifa gegen die Kandidatur von Mohammad Aliabadi für den Vorsitz im iranischen Fußball-Verband IFF wollen sich die Perser bis Freitag entscheiden. Auch Winfried Schäfers Zukunft hängt an dem Beschluss.

Die Entscheidung im Zwist zwischen dem Weltverband Fifa und dem iranischen Verband IFF um die Präsidentschaftswahlen wird offenbar noch in dieser Woche fallen. Nachdem die Fifa die Perser zur sofortigen Einstellung jeder staatlichen Einmischung in die Verbandsangelegenheiten aufgefordert hatte, will die IFF nun bis Freitag ihren Beschluss mitteilen. Damit könnte auch die Personalie Winfried Schäfer, der als Nationaltrainer im Gespräch ist, bald geklärt werden.

Hintergrund ist die Tatsache, dass Regierungsvertreter Mohammad Aliabadi für den Vorsitz im Fußball-Verband kandidieren wollte. Dagegen legte die Fifa ihr Veto ein, so dass die Präsidentschaftswahlen im Iran verschoben wurden. Sobald der neue Vorsitzende bestimmt ist, kann das Amt des Nationaltrainers neu besetzt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%