Fußball Fifa
Kuwait zurück im Kreis der "Fußball-Familie"

Die Fifa hat am Freitag die Suspendierung gegen den Verband Kuwaits provisorisch aufgehoben. Hintergrund des Ausschlusses waren Unregelmäßigkeiten bei der Ernennung des Vorstands, die nun ausgeräumt werden sollen.

Zwei Wochen nach der durch das Exekutivkomitee ausgesprochenen Suspendierung gegen den Verband Kuwaits (KFA) hat das Dringlichkeitskomitee des Weltverbandes Fifa die Entscheidung provisorisch aufgehoben. Das gab die Fifa am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Kuwaitis sicherten der Fifa zu, die Entscheidungen zurückzunehmen, die zu dem Ausschluss geführt hatten. Am vorigen Sonntag hatte der KFA auf einer außerordentlichen Generalversammlung die am 9. Oktober beschlossene Ernennung ihres Vorstands für ungültig erklärt. Gleichzeitig setzte sie den Interims-Vorstand, der von der Fifa am 12. März 2007 gebildet worden war, wieder ein.

Vorstand soll neu gewählt werden

Der KFA verpflichtete sich laut Fifa weiter, bis zum 26. November seine neuen Statuten in der vom Weltverband genehmigten Form zu verabschieden und auf dieser Grundlage den Vorstand neu zu wählen.

Die Fifa hob hervor, dass es sich um eine provisorische Maßnahme handele. "Sollte der KFA seinen Pflichten nicht vollumfänglich nachkommen, wird die Fifa die Suspendierung umgehend wieder in Kraft setzen", hieß es in der Mitteilung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%