Fußball Frankreich
Zidane will Karriere nach der WM beenden

Der dreimalige Weltfußballer Zinedine Zidane wird seine Fußballschuhe nach der WM an den Nagel hängen. Zwar läuft der Vertrag des Franzosen mit Real Madrid bis 2007, doch klagt der 33-Jährige über mangelnde Motivation.

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) will der dreimalige Weltfußballer Zinedine Zidane seine Fußballschuhe an den Nagel hängen und seine Karriere beenden. "Nach der WM werde ich mit dem Fußball aufhören", erklärte der französische Welt- und Europameister am Dienstagabend bei Canal Plus im französischen Fernsehen. Zuvor hatten bereits mehrere spanische Medien über einen Rücktritt des 33 Jahre alten Spielmachers von Real Madrid spekuliert.

"Ich denke schon seit einiger Zeit darüber nach. Es ist wichtig für mich, dass ich jetzt den Kopf für die WM frei habe", sagte der Sohn algerischer Einwanderer, der durch seine Entscheidung seinem Arbeitgeber, bei dem er noch einen Vertrag bis 2007 besitzt, Klarheit verschaffen wollte. "Ich glaube nicht, dass ich nach der WM und drei Wochen Urlaub ankommen und sagen kann: Jetzt ist Schluss. Jetzt kann sich Real auf meinen Rücktritt einstellen und Ersatz suchen."

Motivationsprobleme bremsen Zidane

Zidane verspürte zuletzt augenscheinlich Motivationsprobleme und klagt zudem über anhaltende muskuläre Beschwerden. "Zizou" wurde 1998 mit der Equipe Tricolore Weltmeister und erzielte beim 3:0-Finalsieg in Paris gegen Brasilien zwei Treffer. Zwei Jahre später führte er Frankreich zum Europameistertitel und wechselte im Sommer 2001 für die Rekordablösesumme von 76 Mill. Euro von Juventus Turin nach Spanien.

2002 gewann er mit Real die Champions League. Beim 2:1 gegen Bayer Leverkusen in Glasgow erzielte Zidane, der während der WM-Endrunde am 23. Juni 34 Jahre alt wird, das Siegtor.

Der Weltfußballer der Jahre 1998, 2000 und 2003 hatte nach dem Viertelfinal-Aus bei der Europameisterschaft 2004 in Portugal bereits seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt, am 17. August gab er nach 14-monatiger Abstinenz gegen die Elfenbeinküste aber sein Comeback. Sein erstes Länderspiel bestritt er 1994.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%