Fußball International: 54er-Keeper Grosics knapp dem Tod entronnen

Fußball International
54er-Keeper Grosics knapp dem Tod entronnen

Gyula Grosics, Torhüter der ungarischen Nationalmannschaft im WM-Finale von 1954, ist dem Tod nur knapp entgangen. Eine Not-Operation an der Lunge rettete sein Leben.

Dank einer raschen Not-Operation ist Gyula Grosics, Torhüter der ungarischen Nationalmannschaft im WM-Finale von Bern 1954, dem Tod knapp entgangen. Er wurde bereits am Donnerstag mit Beschwerden in der Lunge ins Krankenhaus eingewiesen, wo eine Operation dem 81-Jährigen das Leben rettete.

"Nach der Operation ging es mir schnell wieder besser, weil ich wieder Luft bekam", sagte Grosics der ungarischen Sporttageszeitung Nemzeti Sport. Er wolle am 4. Februar bereits wieder an der Feier anlässlich seines 82. Geburtstags teilnehmen.

Der ehemalige Weltklasse-Torhüter ist neben Verteidiger Jeno Buzanszky der einzige "Überlebende" der ungarischen 54er-Elf, die damals als bestes Team der Welt galt, Fritz Walter und Co. im Finale aber dennoch mit 2:3 unterlag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%