Fußball International
Advocaat übernimmt Alkmaar

Dick Advocaat übernimmt den AZ Alkmaar bis zum Saisonende. Zuvor hatte der Belgische Fußballverband dem Nationalcoach die Freigabe für eine Doppelfunktion gegeben.

Dick Advocaat wird neben der belgischen Nationalmannschaft künftig auch den niederländischen Meister AZ Alkmaar trainieren. Der 62-Jährige erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende und wird am Samstag gegen die PSV Eindhoven erstmals auf der Bank Platz nehmen. "Wir wollen in den Europacup, ansonsten hätte ich mein Ziel verfehlt", sagte Advocaat.

Der Belgische Fußballverband (Kbvb) hatte grünes Licht für die Doppelfunktion gegeben. Advocaat tritt die Nachfolge des am Samstag entlassenen Ronald Koeman an. Für die Freigabe soll Alkmaar dem Kbvb angeblich eine Entschädigung von 150 000 Euro zahlen.

Titelverteidiger Alkmaar belegt in der Ehrendivision den siebten Rang und ist in der Champions League bereits ausgeschieden. Beim abschließenden Spiel in der Königsklasse bei Standard Lüttich am Mittwoch wird Advocaat noch auf der Tribüne sitzen, am Donnerstag wird er erstmals das Training leiten.

Advocaat beerbt Vancauteren

Advocaat hatte seine Arbeit als belgischer Nationaltrainer im Oktober drei Monate früher als geplant aufgenommen. Sein Vorgänger bei den "Roten Teufeln", Frank Vancauteren, hatte nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation vorzeitig das Handtuch geworfen. "Wir sind Advocaat dankbar, dass er uns sofort nach dem Rücktritt von Vancauteren zur Verfügung stand. Deshalb sind wir ihm jetzt auch entgegen gekommen", sagte der Kbvb.

Kritiker erwarten Unruhe in der belgischen Elf. Sie befürchten, dass Advocaat die vier belgischen Nationalspieler, die bei AZ unter Vertrag stehen, bevorzugen könnte. Moussa Dembele, Maarten Martens, Gill Swerts und Sebastien Pocognoli gehören zu der Alkmaar-Mannschaft, die unter dem heutigen Bayern-Trainer Louis van Gaal im Vorjahr die Meisterschaft gewann.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%