Fußball International
Ägypten und Senegal bleiben im Rennen

Gastgeber Ägypten gewann sein Viertelfinale beim Afrika-Cup souverän mit 4:1 gegen die Demokratische Republik Kongo und zieht damit ebenso ins Halbfinale ein wie der Senegal, der sich mit 3:2 gegen Guinea durchsetzte.

Die hoch eingeschätzten Teams aus Ägypten und dem Senegal werden ihrer Rolle bislang vollauf gerecht und dürfen nach dem Erreichen des Halbfinals weiter vom Gewinn des Afrika-Cups träumen. Gastgeber Ägypten gab sich beim 4:1 (2:1) gegen die Demokratische Republik Kongo keine Blöße, Senegal besiegte Guinea mit 3:2 (0:1). Am Samstag treffen Titelverteidiger Tunesien und Nigeria (14.00 Uhr) sowie WM-Teilnehmer Elfenbeinküste und Kamerun (18.00 Uhr/beide live bei Eurosport) aufeinander.

Viel umjubelter Held der 74 000 ägyptischen Fans war der 39 Jahre alte Hossam Hassan, der bei seiner siebten Afrika-Cup-Teilnahme seinen 65. Treffer im 166. Länderspiel erzielte (41.). Die weiteren Tore erzielten zweimal Ahmed Hasan (34., Foulelfmeter/89.) sowie Emad Motaeb (58.). Ahmed El-Saka war in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:1 unterlaufen.

Senegal siegt nach Rückstand

Senegal, WM-Viertelfinalist des Jahres 2002, war gegen Guinea mit dem Wolfsburger Pablo Thiam durch Kaba Diawara in Rückstand (54.) geraten. Papa Bouba Diop (61.) und der eingewechselte Mamadou Niang (83.) drehten mit ihren Treffern die Partie. In der Nachspielzeit machte Henri Camara (90.) für die Senegalesen offenbar endgültig alles klar, ehe Pascal Feindouno (90.) per Freistoß noch einmal der Anschlusstreffer gelang.

Bei seinem Führungstor profitierte Diawara von einem Fehler des Torhüters Tony Sylva, der den Ball im Zweikampf an ihn verloren hatte. Danach kam jedoch der Senegal besser in die Partie und durch Souleymane Camara (24.) und Papa Bouba Diop (45.) zu guten Möglichkeiten. Pech hatte zudem Amdy Faye (80.), der mit einem Freistoß nur den Außenpfosten traf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%