Fußball International
Ägyptischer Nationalspieler stirbt beim Training

Der ägyptische Fußball-Nationalspieler Mohamed Abdelwahab ist bei einer Trainingseinheit mit Meister Al Ahli Kairo zusammengebrochen und wenig später verstorben. Die Todesursache des 22-Jährigen steht noch nicht fest.

Bestürzung und Trauer herrscht im ägyptischen Fußball nach dem überraschenden Tod von Nationalspieler Mohamed Abdelwahab. Der 22-Jährige war bei einer Trainingseinheit mit Meister Al Ahli Kairo plötzlich zusammengebrochen und wenig später verstorben. Dies gab die Vereinsführung am Donnerstag bekannt.

Abdelwahab, der im Oktober 23 Jahre alt geworden wäre, war nach nur 35 Minuten ohne Einwirkung eines anderen Spielers zusammengesackt. Auf dem Weg ins Krankenhaus blieben alle Wiederbelebungsversuche ohne Erfolg. Die Todesursache ist bislang unbekannt.

Abdelwahab stand als Verteidiger im ägyptischen Team, das im Februar dieses Jahres den Afrika-Cup gewonnen hatte. Weil er sich mit seinem Verein Al Daafraa aus den Vereinigten Arabischen Emiraten nach einem zweijährigen Leihgeschäft nicht über einen endgültigen Wechsel nach Kairo einig geworden war, hatte er den Saisonstart in Ägypten verpasst und seinen Stammplatz in der Nationalelf verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%