Fußball International: Al Nasr schickt Geyer in die Wüste

Fußball International
Al Nasr schickt Geyer in die Wüste

Eduard Geyer wurde mit sofortiger Wirkung von seinem Posten als Trainer von Al Nasr in Dubai enthoben. Der Klub des ehemaligen Bundesliga-Coaches belegt in der Tabelle derzeit "nur" den fünften Tabellenplatz.

Der frühere DDR-Auswahltrainer Eduard Geyer ist nicht länger Trainer von Al Nasr in Dubai. Die Scheichs schickten den 61-Jährigen nach Informationen der Bild-Zeitung zusammen mit seinen Assistenten Hagen Reeck und Torwarttrainer Antonio Ananiev buchstäblich in die Wüste. "Ich muss das alles erstmal sacken lassen", sagte Geyer.

Der Coach hatte den Posten im vergangenen Sommer von seinem deutschen Kollegen Frank Pagelsdorf übernommen, der mittlerweile beim Zweitligisten Hansa Rostock auf der Trainerbank sitzt. In der Saison unter Pagelsdorf war das Team Tabellen-Vierter geworden, derzeit steht Al Nasr auf Rang fünf.

Vor seinem Engagement in Dubai betreute Geyer zehn Jahre lang den Zweitligisten Energie Cottbus und führte das Team unter anderem aus der Regionalliga bis in die Bundesliga. Drei Jahre nach dem Aufstieg im Jahr 2000 folgte der Fall zurück in die Zweitklassigkeit. Im November 2004 trennten sich die Wege von Energie Cottbus und Eduard Geyer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%