Fußball International
Anpfiff zur Obdachlosen-WM in Melbourne

Bis zum Sonntag spielen die Obdachlosen-Nationalmannschaften aus 56 Nationen in Melbourne um den WM-Titel. Erstmals sind auch acht Frauen-Teams "Down Under" dabei.

Seit Montag läuft im australischen Melbourne die Weltmeisterschaft der Obdachlosen. Die Veranstaltung dauert bis zum kommenden Sonntag (7. Dezember). Insgesamt nehmen 56 Nationen daran teil, erstmals spielen acht Frauen-Mannschaften die Obdachlosen-WM der Frauen aus.

Im Verlauf des Turniers werden insgesamt 349 Spiele ausgetragen. Die Partien finden in drei Stadien statt, die speziell für das Ereignis auf dem Federation Square und im Birrarung-Marr-Park im Stadtzentrum von Melbourne errichtet wurden. Zu den Schiedsrichtern zählt auch der ehemalige Top-Referee Kim Milton Nielsen (Dänemark).

Das Ziel der Obdachlosen-WM ist es, den Blick auf die Menschen zu richten, die auf der Straße leben. Die erste WM mit 18 Nationen fand 2003 im österreichischen Graz statt. Seitdem ist die Aufmerksamkeit bei den folgenden Veranstaltungen in Göteborg (2004), Edinburgh (2005), Kapstadt (2006) und Kopenhagen (2007) ständig gestiegen. Im nächsten Jahr gastiert die WM für Obdachlose in Mailand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%