Fußball International
Argentinien will Basile als neuen Coach

Nach dem Rücktritt von Jose Pekerman will der argentinische Fußball-Verband (AFA) Alfio Basile als neuen Nationaltrainer engagieren. Die Einwilligung des 63-Jährigen steht jedoch noch aus.

Nach Aussage des Präsidenten von Boca Juniors Buenos Aires, Mauricio Macri, will der argentinische Fußball-Verband (AFA) Boca-Trainer Alfio Basile als neuen Nationaltrainer verpflichten. "Verbandspräsident Julio Grondona hat entschieden, dass Basile eine zweite Chance erhält. Wir gehen davon aus, dass er das Angebot annehmen und uns verlassen wird", gab Macri gegenüber Sky Sport bekannt. Der 63-Jährige soll die Nachfolge des nach dem Viertelfinal-Aus zurückgetretenen Jose Pekerman antreten.

Basile hatte die "Gauchos" nach der Finalniederlage bei der WM 1990 in Italien gegen Deutschland übernommen und bis 1994 betreut. In dieser Zeit hatte er Argentinien zu zwei Titelgewinnen bei der Südamerikameisterschaft geführt. "Unser Vizepräsident Pedro Pompilio hat mit Basile über das Angebot des Verbandes gesprochen. Wir werden uns nach einem neuen Trainer umsehen müssen", sagte Macri weiter.

Zuletzt waren auch der frühere Weltstar Diego Maradona, der ehemalige Weltmeister Jorge Burruchaga, Argentiniens früherer Weltmeister-Coach Carlos Bilardo und der als mexikanischer Nationaltrainer zurückgetretene Argentinier Ricardo La Volpe für Pekermans Nachfolge gehandelt worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%