Fußball International
Argentinischer Verband will Pekerman umstimmen

Der argentinische Verbandspräsident Julio Grondona will Jose Pekerman zu einer Fortsetzung seiner Karriere als Nationaltrainer bewegen. Pekerman war nach dem WM-Viertelfinal-Aus gegen Deutschland zurückgetreten.

Jose Pekerman steht beim argentinischen Verband weiter hoch im Kurs. Der 57-Jährige war nach dem WM-Viertelfinal-Aus der "Albiceleste" gegen Deutschland als Nationaltrainer zurückgetreten, soll aber nach dem Willen von Präsident Julio Grondona umgestimmt werden. Dies erklärte die Verbandsspitze am Mittwoch.

"Die Dinge kann man regeln", sagte Grondona: "Wir müssen natürlich darüber reden, was ihn zum Rücktritt bewegt hat. Aber im Fußball wie im ganzen Leben kann man seine Meinung ändern."

Maradona steht bereit

Für den Fall, dass sich Pekerman nicht überzeugen lässt, hat sich unterdessen wieder der frühere Weltstar Diego Maradona in Stellung gebracht. "Ich fordere nichts. Aber wenn mich jemand will, weiß er, wo ich zu finden bin", sagte der Kapitän der Weltmeister-Elf von 1986 der Tageszeitung Ole.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%