Fußball International
Australiens Verband vertagt Trainer-Entscheidung

Der australische Verband FFA wird sich erst im kommenden Jahr für einen Nachfolger von Guus Hiddink entscheiden. Der Niederländer hatte nach der Weltmeisterschaft das Amt des Nationaltrainers in Russland angenommen.

Australiens Verband FFA wird sich erst im kommenden Jahr für einen Nachfolger von Nationaltrainer Guus Hiddink entscheiden. Der Niederländer war nach der Weltmeisterschaft nach Russland gewechselt. "Wir haben die Entscheidung erst einmal vertagt und werden uns mit dem Thema Anfang nächsten Jahres wieder beschäftigen", erklärte FFA-Präsident John O´Neill. Die Suche gestalte sich schwierig, sagte O´Neill weiter.

Nach dem Weggang des Niederländers Hiddink hatte der bisherige Assistenz-Coach Graham Arnold das Team des WM-Achtelfinalisten übernommen. Der Interimstrainer wird die "Socceroos" erstmals am 16. August im Qualifikationsspiel zur Asienmeisterschaft 2007 gegen Kuwait betreuen.

Hiddink hatte Australien in Deutschland erstmals bei einer WM in die Runde der besten 16 Mannschaften geführt und war nur knapp am späteren Weltmeister Italien gescheitert (0:1).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%