Fußball International
Auszeichnung für Weltmeistertrainer Menotti

Cesar Luis Menotti erhält in diesem Jahr den Walther-Bensemann-Preis. Der argentinische Weltmeistercoach von 1978 ist der vierte Träger dieses Preises für Fußball-Kultur.

Der ehemalige argentinische Nationaltrainer Cesar Luis Menotti erhält in diesem Jahr den Walther-Bensemann-Preis. Die Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur wird seit 2006 vergeben. Bisherige Träger des vom kicker-Sportmagazin mit 10 000 Euro dotierten Preises waren Franz Beckenbauer, Alfredo Di Stefano und Bernd Trautmann.

Unter Menotti gewannen die Argentinier bei der WM 1978 im eigenen Land ihren ersten Titel. Der Preis wird in Gedenken an kicker-Gründungsvater Walther Bensemann übergeben. Gewürdigt werden sollen damit Personen, die sich im Umfeld des Fußballs kontinuierlich für gesellschaftliche Verantwortung, Fair Play und interkulturelle Verständigung eingesetzt und dabei neue Wege beschritten haben.

Demonstrative Abkehr von Diktatoren nach WM-Sieg

Überreicht wird der Preis in diesem Jahr am 2. Oktober bei einer Gala in der Nürnberger Tafelhalle. Menotti hatte in seiner Karriere nicht nur durch den Titelgewinn 1978 aufmerksam gemacht. Bei der Siegerehrung nach dem Sieg im Endspiel in Buenos Aires etwa verweigerte er dem amtierenden Staatsoberhaupt, Junta-General Jorge Rafael Videla, öffentlich den Handschlag. "Meine talentierten, klugen Spieler haben die Diktatur der Taktik und den Terror der Systeme besiegt", sagte er nach dem 3:1 nach Verlängerung gegen die Niederlande.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%