Fußball International: Belfast plant Statue zur Erinnerung an Best

Fußball International
Belfast plant Statue zur Erinnerung an Best

Mit einer Statue oder einer Skulptur vor dem Rathaus will die Stadt Belfast den "Trauer-Tourismus" um George Best beruhigen. Derzeit besuchen täglich bis zu 1 000 Fans das Grab des verstorbenen Fußball-Idols.

George Best wird nach seinem Tod eine besondere Ehre zuteil. Die Stadt Belfast will Nordirlands verstorbenes Fußball-Idol George Best posthum eine Statue oder eine Skulptur vor dem Rathaus widmen. Der Stadtrat nahm einen entsprechenden Antrag einstimmig an. Bei Bests Familie liegt nunmehr die Entscheidung über die Form der 145 000 Euro kostenden Erinnerungsstätte für den "Belfast Boy", der am 25. November mit 59 Jahren in London an einer Lungeninfektion gestorben war.

Täglich bis zu 1 000 Fans am Grab

Von der Errichtung der Gedenkstätte für den einstigen Stürmerstar von Manchester und "Europas Fußballer des Jahres 1968" erhoffen sich die Stadtväter auch eine Beruhigung des "Trauer-Tourismus" auf dem Roselawn Friedhof im Osten Belfasts, wo täglich bis zu 1 000 Fans zu Bests Grab pilgern. Bei Bests Beerdigung im vergangenen Dezember hatten Zehntausende beim Trauerzug durch seine Heimatstadt die Straßen gesäumt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%