Fußball International
Belgrads Klubboss Stojkovic schmeißt hin

Vor dem Uefa-Cup-Spiel gegen Bayern München am 25. Oktober muss Roter Stern Belgrad eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Klubboss Dragan Stojkovic ist überraschend von seinem Amt zurückgetreten.

Dragan Stojkovic hat beim serbischen Meister Roter Stern Belgrad für einen Paukenschlag gesorgt. Der Klubboss ist am Freitag überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Beim Aufeinandertreffen mit Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München in der Uefa-Cup-Gruppenphase am 25. Oktober steht Roter Stern ohne Führung da.

Eine Kommission wird nun in den nächsten 15 Tagen über einen möglichen Nachfolger des früheren Kapitäns der jugoslawischen Nationalmannschaft beraten.

"Ich fühle mich müde, ich brauche eine Verschnaufpause. Ich habe mich hinterfragt, ob es noch das Beste ist, was ich dem Verein derzeit geben kann", sagte der 42-Jährige und zog ein positives Fazit seiner knapp zweijährigen Amtszeit: "Unsere Ziele sind erreicht worden. Wir haben zweimal das Double geholt und den Klub zurück nach Europa gebracht."

Kommt ein großer Geldgeber?

In Serbien wird unterdessen spekuliert, dass Stojkovic zurückgetreten ist, weil ein großer Geldgeber den Verein übernehmen könnte. "Es war ausschließlich meine Entscheidung. Es gibt keine Geheimnisse", betonte Stojkovic dagegen.

Der einstige Mittelfeldstar gehört zu den größten Spielern, die je das Trikot von Roter Stern Belgrad getragen haben. Von 1986 bis 1990 spielte er für den Klub, bevor er ins Ausland zu Olympique Marseille und Hellas Verona ging und schließlich in Japan bei Nagoya Grampus Eight seine Karriere beendete. In der jugoslawischen Nationalmannschaft kam er 84-mal zum Einsatz und erzielte 15 Tore. Dabei nahm er 1990 und 1998 an der WM-Endrunde teil.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%