Fußball International
Berliner Ausstellung für Ausnahmespieler Pele

Für die Brasilianer ist er einfach nur "Rei Pele", der König des Fußballs. In Berlin können Fans nun erstmals außerhalb Brasiliens auf einer Ausstellung alles über den Jahrhundert-Fußballer Pele erfahren.

Jeder Fan kennt seinen Namen und jeder, der ihn spielen gesehen hat, erzählt voller Begeisterung über dieses Erlebnis. Damit auch die jüngeren Fußballanhänger eine Ahnung davon bekommen, welch Hochgenuss es war, Edson Arantes do Nascimento, genannt Pele, spielen zu sehen, ist dem Brasilianer erstmals außerhalb von Brasilien eine eigene Ausstellung gewidmet. Als Schauplatz dient die Berliner S-Bahn-Station am Potsdamer Platz. "Ich möchte alle Menschen in Deutschland einladen, diese Ausstellung zu besuchen", sagte Brasiliens Fußball-Idol: "Die ganze Welt spricht über Pele, aber niemand weiß, was für ein Leben ich geführt habe. Diese Ausstellung ist auch für die junge Generation gedacht. Immerhin stehe ich schon seit 25 Jahren nicht mehr auf dem grünen Rasen."

Die Ausstellung zeigt eine detaillierte Chronologie des Werdegangs des ehemaligen brasilianischen Sportministers, der 1958, 1962 und 1970 Weltmeister mit der Selecao wurde. Durch zwei jeweils 40 Meter breite Projektionen mit jubelnden Fans auf der einen und den besten Spielszenen Peles auf der anderen Seite werden die Besucher bis zum Ende der WM am 9. Juli in eine Stadionatmosphäre versetzt.

Wertvolle Memorabilien warten auf staunende Fans

Ein besonderes Highlight der Pele-Station ist die Sammlung persönlicher Dinge aus der sportlichen Karriere des heute 65-Jährigen. So dürfen die Besucher den Ball bestaunen, mit dem der Brasilianer 1969 das 1 000. Tor seiner Laufbahn schoss. Auch die Schuhe, mit denen Pele die Selecao 1970 in Mexiko zum dritten WM-Titel führte, sind ausgestellt. "Für mich ist der Ball aus Wollsocken, den meine Mutter mir gebastelt hat, eine sehr anrührende Erinnerung", berichtete Pele, der zum besten Fußballer des 20. Jahrhunderts gewählt worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%