Fußball International
Bremen-Sponsor wechselt zu Real Madrid

Nachdem der Sponsorenvertrag zwischen Werder Bremen und Sportwettenanbieter bwin aufgrund rechtlicher Probleme beendet werden musste, engagiert sich die bwin-Gruppe nun im Ausland und wird Hauptsponsor von Real Madrid.

Real Madrid wird in der kommenden Saison von einem neuen Hauptsponsor unterstützt. Nachdem der Vertrag des Sportwettenanbieters bwin mit dem Bundesligisten Werder Bremen aufgrund rechtlicher Probleme beendet werden musste, gab die bwin-Gruppe am Montag bekannt, einen Dreijahresvertrag mit den Königlichen abgeschlossen zu haben. Nach sid-Informationen zahlt das Unternehmen rund 40 Mill. Euro für die Trikotwerbung beim spanischen Tabellenführer.

Der österreichische Wettanbieter hat sich wegen des Sportwettenmonopols vom deutschen Fußball-Markt zurückgezogen. "Wir sind traurig, einen solchen Sponsor verloren zu haben. Wir sind traurig, einen kompetenten Partner verloren zu haben. Wir betrachten die Vorgaben der Politik als nicht nachvollziehbar", kommentierte Werder-Finanzgeschäftsführer Manfred Müller den Wechsel des Geldgebers ins Ausland.

Während die Europäische Kommission die deutsche Haltung zum Sportwetten-Monopol für rechtswidrig hält, halten die Bundesländer an einem staatlichen Wett-Monopol unter der Voraussetzung fest, dass keine Werbung mehr betrieben werden darf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%