Fußball International
Daum und Fenerbahce feiern Derby-Sieg

Fenerbahce Istanbul und Trainer Christoph Daum haben einen 1:0 (1:0)-Erfolg im Stadtderby gegen Galatasaray gefeiert. Der brasilianische Stürmer Marcio Nobre erzielte in der 45. Minute das Tor des Tages.

Durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg im Lokalderby beim Erzrivalen Galatasaray ist der deutsche Trainer Christoph Daum mit seinem Klub Fenerbahce Istanbul dem dritten Titelgewinn in Folge einen großen Schritt näher gekommen. Vier Tage nach dem 0:4-Heimdebakel in der Champions League gegen den AC Mailand schoss Stürmer Marcio Nobre "Fener" in der 45. Minute zum Sieg, durch den der Tabellenführer seinen Vorsprung auf Verfolger Galatasaray auf sechs Punkte ausbaute.

Elf Tage nach dem Skandalspiel gegen die Schweiz in den WM-Play-offs setzten die Gastgeber diesmal ein positives Zeichen. Anstatt die gewohnte Rivalität zu schüren, verteilte Galatasaray vor der Partie an die Gästespieler und die Fener-Vereinsführung Blumen, Schokolade und Kölnisch Wasser. Die Zuschauer blieben während der Partie und auch nach der Niederlage ruhig.

Daum freut "freundschaftliche Atmosphäre"

"Es war eine große Freude, dieses Derby in einer so freundschaftlichen Atmosphäre zu spielen. Man hat uns hier sehr gut empfangen", meinte Daum: "Was mir noch gefallen hat, war die Tatsache, dass unsere Abwehr nach längerer Zeit mal wieder ohne Gegentor geblieben ist." Daum durfte deshalb über den Vereinsrekord von zwölf Siegen in Folge jubeln. Den türkischen Rekord von 13 Erfolgen des Lokalrivalen Besiktas will Fenerbahce am kommenden Freitag im Heimspiel gegen Trabzonspor einstellen.

Unter den 28 000 Fans im ausverkauften Ali-Sami-Yen-Stadion waren auch 1 150 Anhänger von Fenerbahce. Die eigentlich vor der Saison beschlossene Richtlinie, bei den Istanbuler Stadtderbys keine Gästefans zuzulassen, war vor der Partie aufgehoben worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%