Fußball International
Desailly bestreitet Doping-Vorwürfe

Marcel Desailly hat sich gegen die Doping-Vorwürfe von Jean-Jacques Eydelie gewehrt. "In allen Klubs werden Spieler mit Vitamin-Produkten gespritzt, damit sie sich besser erholen können", sagte der Ex-Nationalspieler.

In den Doping-Gerüchten rund um das Champions-League-Finale 1993 hat sich nun Marcel Desailly zu Wort gemeldet und sich vehement gegen die Vorwürfe von Ex-Profi Jean-Jacques Eydelie gewehrt. "Das ist nicht wahr. In allen Klubs werden Spieler mit Vitamin-Produkten gespritzt, damit sie sich besser erholen können. Aber das ist kein Doping", sagte Desailly der Nachrichten-Agentur AFP und befürchtet: "Das Schlimmste an der Sache ist, dass die Leute jetzt daran zweifeln, dass wir unseren Sieg damals fair errungen haben."

Eydelie hatte am Samstag in der französischen Sportzeitung L´Equipe mit schweren Doping-Vorwürfen gegen seinen ehemaligen Verein Olympique Marseille und dessen damaligen Präsidenten Bernard Tapie für reichlich Wirbel gesorgt. Demnach soll Tapie vor dem Finale der Champions League zwischen Marseille und dem AC Mailand (1:0) am 26. Mai 1993 in München seine Spieler zur Einnahme eines Dopingmittels gedrängt haben. Einzig der heutige Sportchef von Bundesligist Bayer Leverkusen, Rudi Völler, soll sich der Einnahme verweigert haben. Tapie hat derweil die Vorwürfe vehement bestritten.

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hatte bereits mitgeteilt, dass sie die Vorwürfe Eydelies mit großer Aufmerksamkeit prüfen werde, ohne allerdings bereits ein Verfahren eingeleitet zu haben. Unterdessen erwägt Tapie offenbar sowohl eine Klage gegen L´Equipe als auch gegen Eydelie.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%